In search of inspiration

Auf der Suche nach Inspiration

Time flies and May is almost over, so let us celebrate the end of the month with a seasonal bug, the cockchafer, in German Maikäfer. I have not seen one in nature for ages, but I own a beautiful fragment of a wall chart explaining the physique of the Maikäfer. Once used to teach children it is currently on display as part of an inspiration board. As you can see, I glued about ten scraps together and filled the gaps with Japanese paper. These battered remnants of a torn wall chart were initially destined for the recycling bin. (The Viennese collect waste-paper assiduously) I asked politely and received them as a gift.

A miracle of nature: Look at those wings! Regrettably I still have not found out what the whole wall chart looked like. | Ein Wunder der Natur: Sehen Sie sich nur die Flügel an! Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie die vollständige Schulwandtafel aussah.

I use two upcycled picture frames as inspiration/mood boards. One is a constantly changing haphazard mishmash of scrap paper, postcards, photos, swatches and whatever takes my fancy at the moment. The other pin board, shown here, develops more slowly. It is at heart an accumulation of things I cherish or keep for reference. Sooner or later one of these objects will serve as inspiration for a book project or story – or has already done so, e. g. the strip of folded paper on the far left. The aeroplane is a prototype for a pop-up in a book I have not shown you yet.

The state of the inspiration board at present. If you want to learn how to fold paper, the book „Folding Techniques for Designers“ by Paul Jackson is an excellent starting point. | Der derzeitige Zustand der Pinnwand. Um das Falten von Papier zu erlernen, ist das Buch „Von der Fläche zur Form“ von Paul Jackson ein guter Ausgangspunkt.

Auf der Suche nach Inspiration

Wie die Zeit vergeht! Der Mai ist schon fast vorbei, da muss doch noch schnell der Käfer des Monats gefeiert werden. Ich spreche natürlich vom Maikäfer. In der Natur habe ich seit einer Ewigkeit keinen mehr gesehen, doch ich besitze ein wunderbares Fragment einer Schulwandtafel, das den Körperbau des Maikäfers erklärt. Das einstige Lehrmittel schmückt derzeit eine meiner Pinnwände. Wie Sie sehen können, habe ich etwa zehn Teile wieder zusammengeklebt und die Fehlstellen mit Japanpapier hinterlegt. Ursprünglich waren diese stark mitgenommenen Überbleibsel einer total zerfetzten Wandtafel für das Altpapier bestimmt, das die Wiener fleissig sammeln. Auf höfliche Nachfrage erhielt ich sie als Geschenk.

Als inspiration/mood boards verwende ich zwei alte Bilderrahmen, die ich zu Pinnwänden umgestaltet habe. Eine ändert sich ständig und ist ein zufälliges Durcheinander aus Altpapier, Postkarten, Fotos, Musterfleckerln und Dingen, die mir gerade gefallen. Die zweite, hier gezeigte, entwickelt sich langsamer. Im Grunde landen auf ihr Dinge, die ich besonders mag oder die ich als Referenzstücke brauche. Früher oder später wird mich eines dieser Objekte zu einem Buch oder einer Geschichte inspirieren – einige haben es schon getan, wie z. B. der gefaltete Papierstreifen links unten. Das Flugzeug ist ein Prototyp eines Pop-ups für ein Buch, das ich Ihnen noch nicht gezeigt habe.

Obituary of a pair of trousers

Nachruf auf eine Hose

I have never believed in love at first sight, but the day I saw you hanging forlornly in the darkest corner of the shop I knew for certain: you are the one. I needed you, I wanted you and you became mine.

For years you went, where I went. You endured mud, sleet, sticky crumbs and grass stains. Dirt and dust are no strangers to archaeologists and garments are laundered into oblivion on a regular basis. But you were tough and served me well. You did not shrink or bleed. You suffered small holes and stains without complaint and despite wear and tear you never split a seam. Boxes full of shards held no fear for you.

When you began to weaken I patched you up. Your fading beauty went well with screenprinted seed heads and bugs. Once the stress became too much and your fabric ripped, you welcomed my paltry attempts at crocheted flowers and made them your own.

Now one of your legs is beyond repair. Generously you offered yourself up to dismantlement. To the end you were a great companion and it is a solace that parts of you will live on as a new bag. I will miss you.

Trousers with visible mending. | Sichtbar geflickte Hose.
Beyond repair? Shall I continue visible mending or use the fabric to make something new? | Jenseits jeder Reparatur? Soll ich weiter sichtbar flicken oder aufgeben und etwas völlig neues aus ihr machen?
Detail of the trousers with patches, screenprints and crochet work. | Detail der Hose mit aufgenähten Flicken, Siebdruck und  Häkelflicken.
How to save a pair of trousers: Visible mending, screenprints and crochet work. | Wie rettet man eine kaputte Hose: Sichtbare Ausbesserungen, Siebdruck und Häkelflicken.

Nachruf auf eine Hose

Ich habe nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt, aber an dem Tag als ich Dich traurig in der dunkelsten Ecke des Geschäftes hängen sah, wusste ich mit Gewissheit: Du bist die Eine. Ich brauchte Dich, ich wollte Dich und Du wurdest mein.

Jahrelang gingst Du, wohin ich ging. Du ertrugst Schlamm, Schneematsch, klebrige Krümel und Grasflecken. Schmutz und Staub sind keine Unbekannten für Archäologen und Kleidung wird bis zur Auflösung gewaschen. Aber Du warst zäh und hast mir gut gedient. Du gingst nicht ein und hast nicht ausgefärbt. Kleine Löcher und Flecken hast Du ohne zu klagen ertragen und trotz großer Beanspruchung ist nie eine Naht geplatzt. Kisten, vollgepackt mit Scherben, sahst Du mit Gelassenheit entgegen.

Als Du anfingst schwächer zu werden, flickte ich Dich wieder zusammen. Deine verblassende Schönheit vertrug sich gut mit siebgedruckten Blumen und Käfern. Mürbe geworden riss Dein Stoff immer wieder, doch Du hast meine kläglichen Versuche Flicken zu häckeln begrüßt und sie zu einem Teil von Dir gemacht.

Nun ist eines Deiner Beine nicht mehr zu retten. Großzügig hast Du Dich bereit erklärt auseinander genommen zu werden. Bis zuletzt warst Du ein treuer Begleiter und es ist ein Trost, dass Teile von Dir in einem neuen Beutel weiterleben. Ich werde Dich vermissen.